SharePoint
 

Navigationslinks überspringenProjekt-IPP-Optimal N

​IPP-Optimal N

 

Bodenprobenanalyse verschiedener Stickstofffraktionen in Boden und Pflanze
Bodenprobenanalyse verschiedener Stickstofffraktionen in Boden und Pflanze, © Jarno Müller/ZALF

ZALF finanziertes Schwerpunktprojekt mit dem Titel: Optimale Stickstoffversorgung für Agrarlandschaften der Zukunft: digitale Technologien zur Optimierung von trade-offs.

Verantwortliche Wissenschaftlerinnen:

  • Maire Holz
  • Heidi Webber
  • Kathrin Grahmann

Zeitraum: 2021-2024.

Fokus ist die Quantifizierung von Stickstoff Dynamiken- und Verlusten in diversifizierten Anbausystemen auf Parzellen-, Feld- und Landschaftsebene. So sollen unter anderem Beziehungen zwischen Punktfeldmessungen mit Umweltüberwachungsinstrumenten und Technologien der Nah- und Fernerkundung hergestellt werden, um die Dynamik der neuen kleingeteilten Anbausysteme in Bezug auf Stickstoffnutzungseffizienz, Auswaschungs- und gasförmige N-Verluste zu quantifizieren.

In diesem Projekt werden 3 Doktoranden angestellt.

Work packages IPP 1
Arbeitspakete im IPP 1, ​​​© Maire Holz

​​

 

Die Partner

ZALF-Logo  Logo Julius Kühn-Institut  Logo Lietzen  Logo PHENOROB  Logo DAKIS